Beauty Favoriten im Juli

Als Kind schüttelt man ungläubig den Kopf, wenn Erwachsene sagen: „Die Zeit fliegt dahin. Ich weiß gar nicht, wo die Jahre geblieben sind.“ Man kann sich gar nicht vorstellen, was damit gemeint sein könnte. Viel zu langsam geht schließlich alles, die Schulzeit zieht sich nur dahin, man kommt nie aus dem Teenager-Alter heraus und bis man legal mal irgendetwas darf, vergehen gefühlte Jahrzehnte.
Ich weiß nicht, an welchem Punkt es bei mir Klick gemacht hat und ich auf einmal eine erwachsene Frau war, aber ich muss es mittlerweile sein (einige Aspekte ausgenommen), denn das Verfliegen der Zeit ist auch bei mir angekommen. Und der Juli ist mit Überschallgeschwindigkeit verflogen.
Am Monatsanfang häufen sich bei mir im Familien- und Freundeskreis die Geburtstage, jeden Tag eilt man von einem Kaffeeklatsch zur nächsten Party und der Verbrauch des Geschenkpapiers steigt ins Unermessliche. Viel Zeit für ausgedehnte Pamper-Sessions bleibt da leider nicht. Deswegen sind die Favoriten diesen Monat vielleicht nicht gerade schön, dafür aber umso praktischer. Und viele von Ihnen sind Geschenke zu meinem Geburtstag gewesen und kommen daher mit ganz viel Liebe daher.

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-8

Omoroviczca Deep Cleansing Mask

Ein absolutes Luxusprodukt mit dem stolzen Preis von fast 80 Euro. Normalerweise glaube ich ja nicht an das Motto „Umso teurer, desto besser“, in diesem Fall stimmt es allerdings. Normalerweise merke ich nach Gesichtsmasken kaum einen Unterschied, meine Haut ist nicht weicher, noch feinporiger, noch geklärter als vorher. Auch nach dieser Maske sehe ich keinen Soforteffekt, dafür aber am nächsten Tag eindeutige Resultate. So viel sei gesagt, macht am nächsten Tag nichts, wofür ihr ultrareine Haut haben wollt. Denn die Maske hält das, was sie auch selbst verspricht: Am nächsten Tag kommen alle eure Unreinheiten zum Vorschein, Mitesser und kleine Pickelchen zeigen sich, sind nach dem Tag aber dann auch wieder verschwunden und dafür habt ihr die nächsten Wochen keine Probleme mehr mit unreiner Haut. Gerade weil sie aber so stark wirkt, benutze ich die Maske höchstens einmal in der Woche. Zu kaufen gibt es sie hier.

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-2

NYX Mascara Extra Mince

Keine Ahnung wie viele Jahre ich die Bottom Lash Mascara von Clinique schon haben wollte, aber den finalen Schritt nie gegangen bin. Zu teuer, zu überflüssig, nie erhältlich waren die Gründe, warum ich dem sagenumwobenen Produkt erst einmal aus dem Weg ging. Der Grundgedanke einer Wimperntusche extra für den unteren Wimpernkranz ließ mich aber nie ganz los. Umso glücklicher war ich, als ich hörte, dass NYX ein Dupe herausgebracht hat. Schnell hin, gekauft und was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Mittlerweile benutze ich die Mascara auch gerne für die oberen Wimpern, da dass kleine Bürstchen Fliegenbeine optimal verhindert und die Wimpern so gut trennt, wie keine andere Mascara. Das Ergebnis ist zwar natürlich und nicht extrem voluminös oder lang, aber so reicht es mir auch für den Alltag.
Erhältlich bei Douglas.de

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-3

Xen-Tan Transform Luxe Daily

Ich gestehe, ich bin ein Selbstbrauner-Fan. Gezwungenermaßen. Würde ich drei Wochen in die Karibik fahren, dann hätte ich das ganz sicher nicht nötig. Aber als echte Berliner Stadtpflanze mit nordischen Genen und weißblonden Haaren hilft die deutsche Sonne beim Bräunen gleich Null. Und da ich nicht als Gespenst den Sommer überstehen muss und käsige Beine zu Sommerkleidern alles andere als schön finde, greife ich nunmal gerne in die Trickkiste. Das Geheimnis ist gelüftet. Nachdem ich alle großen Marken in Sachen Tanning durch habe – Saint Tropez, James Read, Xen-Tan – bin ich ein absoluter Fan des letzteren Labels geworden. Leider, denn leicht erhältlich ist es in Deutschland so gar nicht. Während andere Selbstbräuner den typisch ekligen Geruch haben und die Farbe immer ins leicht Orange abdriftet, duftet die Creme von Xen-Tan nach Vanille und grünem Tee und hinterlässt eine Bräune, die eher ins Olive geht und damit um einiges natürlicher aussieht. Solltet ihr das Produkt irgendwo sehen, dann sagt mir Bescheid und greift zu!

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-5

Bumble and Bumble Surf Infusion Spray

Auch dieses Produkt gehört in die Kategorie: „Wir träumen uns in den Urlaub, dabei sitzen wir auf dem Berliner Balkon.“ Allein der Duft erinnert an Kalifornien, Salzwasser und heiße Surferboys. Bilde ich mir zumindest ein. Wer sehr lange und glatte Haare hat, der wird mich und meinen Wunsch nach Textur verstehen. Und genau das macht das Sea Salt Spray. Danke noch einmal an My Little Box fürs Zuschicken. Ich bin begeistert.

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-7

Kylie Jenner Metal Matte Lipstick in King K

Oh ja, ihr seht richtig. Ich habe eindeutig die besten Freunde der Welt. Zum Geburtstag gab es den matten flüssigen Lippenstift in der Farbe King K. Eigentlich viel zu schön, um ihn auf den Lippen zu tragen. Ich könnte die roségoldene Farbe am liebsten den ganzen Tag anschauen. Mehr gibt es auch nicht zu sagen als: „Ist er nicht schööööööön?“

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-9

Bobbi Brown Shimmer Brick

Jedes Jahr gibt es zum Geburtstag ein obligatorischen Gutschein für ein riesiges Kaufhaus in Berlin. In dem ich nie etwas finde. Und was macht man, wenn man nichts findet? Genau, man geht in die Beauty-Abteilung, denn Beauty kann man nie genug haben. Allerdings gibt es dort keine der Marken, von denen ich wirklich unglaublich gerne etwas gehabt hätte wie z.B. Laura Mercier, Tom Ford Beauty oder NYX. Wie das so ist, wenn man eine lange Wunschliste im Kopf hat, aber man genau die Dinge nicht bekommt, die darauf stehen, verfällt man also in Panik und denkt: Was zur Hölle kaufe ich nur mit diesem Gutschein. Meinen 50. Bronzer will ich nicht, genauso wenig wie noch mehr Lippenstifte, Highlighter habe ich genug, Foundations erst Recht. Also lief in meinem Kopf die Liste an Make-up Klassikern ab, die in jede gute Kollektion gehören. Und schwups stand ich vor dem Counter von Bobbi Brown. Gesagt, getan, der Shimmer Brick war eingetütet und ich glücklich. Denn ein so glowiges, dezentes Rouge habe ich noch nicht. Einzig die Haltbarkeit auf den Wangen könnte einen Ticken besser sein.

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Favoriten-Juli-2016-6

Ebelin Wimpernbürste und klare Seife

Tschüss Gemecker, tschüss aufwendige Malerei, tschüss aufgemalte Augenbrauen. Dank den Pixiwoo-Schwestern hat sich meine Beauty-Routine mal wieder verändert und vor allem verbessert. Ich bin im Großen und Ganzen eigentlich ganz zufrieden mit meinen Augenbrauen. Lediglich auf die Narbe, die seit meinem Kindergartenunfall meine rechte Braue ziert, könnte ich gut und gerne verzichten. Ganz ohne Produkte geht es also nicht. Aber egal welches Gel ich ausprobiert habe, nichts hat meine Brauen gehalten und die Härchen nicht nach ein paar Stunden traurig herunterhängen lassen. Die Lösung? Seife. So viel günstiger und so viel besser als jedes andere Augenbrauen-Produkt, das ich jemals getestet habe. Einfach das Ebelin Bürstchen nass machen, über eine möglichst klare Seife drehen und so Produkt aufnehme und die Augenbrauen durchbürsten. Trocknen lassen, gegebenenfalls noch etwas auffüllen (ich nehme die Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade in Taupe) und eure Augenbrauen werden sich den ganzen Tag nicht mehr bewegen. Und das ohne ekliges angeklebtes Gefühl, was zum Beispiel Haarspray macht. (Ja, meine Verzweiflung war groß…)
Hier kommt für euch nochmal das grandiose Pixiwoo-Tutorial: