Sephora und die totale Überforderung

Das erste, was ich bei jeder Reise google, sind Shops, die es bei uns in Deutschland nicht gibt. Der erste Shop, der meistens aufgesucht wird, ist dann Sephora. Seit meiner ersten USA-Reise bin ich ein riesen Fan des Retailers. Das mag an den ganzen YouTube-Haul-Videos liegen, vielleicht aber auch einfach nur an der Masse an Beauty-Produkten. Ihr könnt euch also mein Glück vorstellen, als ich bei meiner Stockholm-Reise ein Sephora nur fünf Minuten von unserem Hotel entfernt fand.

Als erwachsener Mensch hat man das Gefühl von Aufregung und Herzklopfen bei Shops nur selten – in der Kindheit ungefähr bei jedem Spielzeugladen – aber mein Herz klopfte ganz gewaltig, als ich den Shop erblickte. Drinnen musste erst einmal sortiert werden. Was brauche ich, was will ich verschenken, was habe ich für Aufträge von meinen Freundinnen. Selbstlos wie ich bin (ähäm…), habe ich den Laden mit mehr Geschenken als Selbsteinkäufen verlassen. Im Nachhinein muss ich mir dafür noch einmal virtuell auf die Schulter klopfen. Erst recht, wenn ich bedenke, dass ich wirklich nur Dinge gekauft habe, die ich noch nicht besessen habe:

Style-by-Marie-Beauty-Blog-Stockholm-Sephora-Haul-1

Von links nach rechts:

  1. Die Pinsel von Sephora stehen denen von großen Marken in nichts nach. Superweich, tolle Qualität und sie halten ewig lange. Da ich schon lange auf der Suche nach einem Pinsel zum Konturieren war, aber es nicht einsehe, für gehypte Pinsel von Nars o.Ä. über 50 Euro auszugeben, habe ich mich für die PRO Angled Blush No. 49 entschieden. Was Die Form ist für meine Wannenknochen genau richtig.
  2. Puder und ich sind eigentlich keine Freunde. Seitdem ich aber einen transparenten Puder von Soap&Glory gefunden habe, freunden wir uns langsam an. Ich brauchte noch einen Puderpinsel, der nicht allzu groß war, da ich nur meine T-Zone mattiere. Geworden ist es der Multitasker complexion brush No. 45. 
  3. Abgeschrägte Lidschattenpinsel kann man nie genug haben. Egal ob Lidschatten, Eyeliner oder Augenbrauen – sie erledigen jeden Job. Must-have angled liner No. 90
  4. Das gleiche gilt auch für Blendepinsel. Da ich leider ein äußerst fauler Pinselwascher bin, ist einer immer dreckig. Crease shadow No. 73
  5. Vor 5 Jahren habe ich mir in New York die Naked 1 Palette gekauft. Und ganze 5 Jahre lang, hatte ich dank ihr nicht das Bedürfnis, andere Lidschatten kaufen zu müssen. Langsam neigten sich die Farben Naked und Buck (die einzigen Matten Farben in der ganzen Palette) gefährlich ihrem Ende entgegen und ich musste erkennen: Vielleicht brauche ich doch noch ein paar matte Lidschatten. Denn im Alltag ist mir mittlerweile nur sehr selten nach Glitzer. Die Traumpalette von Viseart ist mit 80$ aber mehr als überteuert, umso glücklicher war ich, als ich die Too Faced Natural Matte Eye Shadow Collection erblickte. Seitdem ist sie jeden Tag in Benutzung.
  6. Zwar nicht im Sephora gekauft, dafür aber eine umso größere Kaufempfehlung. Das Make it last Prime & Set Makeup Spray von Victoria’s Secret ist zusammen mit Mac Fix+ eines meiner liebsten Setting Sprays.