London Outfit No. 1

Sightseeing ist eine Klasse für sich. Jedenfalls die Kleiderwahl. (Abgesehen von den körperlichen Strapazen und der geistigen Überforderung…) Man muss alle Eventualitäten bedenken: Sonne, Regen, Kälte und Hitze. All das kommt gerade gleichzeitig in London vor, deswegen kann ich nur „Juhu!“ schreien und morgens Kleidersudoku für Touristen spielen. Die Culotte bekommt von mir ganz klar eine Reiseempfehlung: Sie bedeckt die Beine und schützt so vor Kälte, ist aber doch luftig genug, damit einem nicht heiß wird. Ein Longsleeve erfüllt die gleichen multifunktionalen Kriterien (hach klingt das schön Deutsch!):  Warm und kalt zugleich. Turnschuhe sind ein Muss! Gestern hatte ich Birkenstocks als Sightseeing-Schuhe ausprobiert und muss sagen: So bequem wie sie im Alltag auch sind, als Hochleistungslaufschuh für Touristen gehen sie mal so gar nicht. Drei (!) Blasen beweisen das. Wer einen Reisepartner dabei hat, der kann sich glücklich schätzen, denn dann kann der ja den Rucksack tragen und man selber kann seine tolle Handtasche ausführen. Im Rucksack sind natürlich noch ein dicker Pullover und ein Regenschirm, schließlich sind wir in London. Mehr gibt’s auch nicht zu sagen. Beziehungsweise doch! Aber erst in meinem nächsten Post und der geht über London als Modemetropole…

StylebyMarie_Outfit_London_2

StylebyMarie_Outfit_London_5

StylebyMarie_Outfit_London_6

StylebyMarie_Outfit_London_4

StylebyMarie_Outfit_London_1Shirt – Comme des Garçons
Culottes – H&M Trend
Shoes – Adidas Stan Smith
Bag – Proenza Schouler (similar here)
Necklace – Sabrine Dehoff