10 Random Beauty Facts About Me

Jeder hat so seine Eigenarten, wenn es um Kosmetik, Haare und die kostbare Zeit vor dem Spiegel geht. Begeistert habe ich in den letzten Wochen diesen Beauty-Tag verschlungen und obwohl Tags sonst so gar nicht mein Ding sind dachte ich hier: Gar nicht mal so uninteressant!

1. Ich habe die schlimmsten Fingernägel der Welt. Sie sind kurz, ganz weich und spalten sich (klingt vielleicht doch schlimmer als es ist) ständig. Deswegen habe ich mich vor ein paar Monaten für Gelnägel entschieden. Jetzt sehen meine Nägel zwar schön aus und sind zum ersten Mal lang, aber bei meiner Arbeit mit Schmuck stören sie eher. Anscheinend nicht die perfekte Lösung für mich… Für Vorschläge bin ich offen.

2. Ich hasse nasse Haare. Das Gefühl, wenn man sie durchkämmt, wenn sie auf den Schultern aufliegen und wenn man einen kalten Kopf bekommt. Am liebesten würde ich mir nie die Haare waschen, aber…

3. …leider muss ich das jeden Tag machen. Jeden einzelnen Tag. Das nervt mich extrem, aber ich habe schon mehrmals den Versuch unternommen, meinen Haaren das Waschen abzugewöhnen. Dann bin ich im Winter wochenlang mit fettigen Haaren unter Mützen herumgelaufen und es hat nichts gebracht. Also wasche und wasche und wasche ich weiter.

4. Ich brauche morgens im Bad mit Anziehen, Schminken, Haaren, Zähne putzen u.s.w. genau 30 Minuten. Egal ob Lockenstab, Haare glätten, kaum Make-Up oder viel. Es sind immer 30 Minuten. Deswegen kann ich meinen Morgen auch super planen.

5. Ich hasse Duschen. Ich bin ein absolutes Badewannen-Mädchen. Baden ist das Schönste für mich. In der Dusche ist mir immer kalt, Beine-Rasieren wird zu einem unbequemen und gefährlichen akrobatischen Akt und danach Jucken meine Beine wie verrückt. Hat das noch jemand?

StylebyMarie_Beauty_Pinsel_3

6. Ich gehe zum gleichen Friseursalon, seit meinem ersten Friseur-Besuch vor circa 18 Jahren. Ich wechsele ab und zu den Friseur, aber dem Team bleibe ich treu. Nur eines hasse ich beim Friseur: Die Föhnfrisur. Bitte liebe Friseure, weniger ist mehr und ich fühle mich danach meistens wie eine Hausfrau aus den 50er-Jahren.

7. Ich fliege im August nach London. Ich freue mich zwar auch auf die Stadt, aber mehr auf die Drogerien und die ganzen Beauty-Produkte, die es hier in Deutschland nicht gibt. Bei meiner letzten Paris-Reise habe ich auch nur Kosmetikprodukte gekauft, nichts zum Anziehen. Vielleicht sollte ich doch Beauty-Bloggerin werden?

StylebyMarie_BeautyFavoriten_0515_2

8. Ich hätte unglaublich gerne ein Tattoo, aber ich bin ein zu großer Angsthase. Die Schmerzen meine ich damit gar nicht, davor habe ich gar keine Angst. Aber das Risiko, dass mir das Tattoo dann nicht gefällt (sei es das Motiv oder es ist schlecht gestochen), würden mich todunglücklich machen. Ich bin ein Mensch, der immer alles viel zu sehr überdenkt.

9. Im Gegenteil zu anderen Menschen ist Abschminken und morgendliche sowie abendliche Reinigungsroutine Entspannung pur für mich. Egal wie müde ich bin oder wie spät es ist, ich liebe Abschminken und das Gefühl von sauberer, eingecremter Haut.

IMG_1284

10. Ich bin ein Lippenstift-Sammler. Ich habe bestimmt so 30 Lippenstifte und fast alle sind Rot. Ich trage im Alltag die krassesten Töne und habe da gar keine Probleme mit komischen Blicken. Lipgloss ist für mich hingegen ein Albtraum.

Und damit verabschiede ich mich erst einmal in eine kurze Sommerpause!