Sommerliches Wunschdenken

Style_by_Marie_Summer_Collage

1.Mai 2014: Letztes Jahr habe ich an diesem Tag Flip Flops und eine Shorts getragen, eine Sonnenbrille gebraucht und die nackten Arme in die Sonnenstrahlen gehalten. Wir haben Eis gegessen und draußen in Cafés gesessen.

1.Mai 2015: Turnschuhe an den Füßen, langärmliger Pullover, Schal um den Hals, Lederjacke angezogen. Sonnenbrille brauche ich nicht. Warmer Tee ist angesagt und Schokoladenkuchen. Von sommerlichem Gefühl kann keine Rede sein, wenn man Glück hat dann von Frühling.

Wir Menschen sind ja so, dass wir immer genau das haben wollen, was wir nicht haben können. Ratet mal worauf ich hinaus will? Sommer! An sich bin ich kein großer Freund von überheißen Temperaturen, aber so 20-24 Grad könnten es dann schon sein. Denn ich habe Lust auf Sandalen und Hemdblusenkleider, locker fallende Midikleider, Sonnenbrillen, leichten Umhängetaschen und filigranem Schmuck, der auf gebräunter Sommerhaut doch so viel besser aussieht, als auf blasser Elfenbeinhaut. Ich sehe mich schon in diesem Outfit durch Mitte flanieren, einen Eistee trinken und mit offenem Autodach durch die Stadt flitzen.

1. Ring von Melissa Joy Manning
2. Schnürsandalen von Tomas Maier
3. Hemdblusenkleid von Acne Studios
4. Ray-Ban Clubmaster Sonnenbrille
5. Chloé Faye Tasche

 

Beach pictures via Tumblr
Photographer from teaser picture: Gray Malin