New York Day 1

Rockefeller Center
 
Am Sonntag sind wir in New York angekommen. Allerdings ziemlich spät. Also nur noch ein paar Erkundungen rund um das Hotel -was übrigens super lag- und Essen besorgt, und ab ins Bett. So richtig los ging es also erst am Montag. Und da war gleich ein Shoppingtag eingeplant. Morgens war der erste Gang immer Starbucks. Kaffee, Müsli und der beste Orangensaft der Welt und los ging’s. 

Ziel des Shoppingausflugs war die 5th Ave. Und somit von H&M über Victoria’s Secret bis hin zu Bergdorf&Goodman.
Der erste Anlaufpunkt war allerdings Niketown im Trump Tower. Und ein kleiner Tipp. Da gibt es ein super schönes Forum mit Glasdach und drinnen ist ein tolles Restaurant. Oder man nutzt die Stühle und Tische einfach nur als Erholungsort.Niketown war enttäuschend. Es ist zwar günstiger als hier, aber keines der Modelle konnte mich wirklich überzeugen. Zu bunt oder zu schlicht. Die richtige Dosis war irgendwie nicht dabei.
Bei Saks und Bloomingdales habe ich zwar auch nichts gefunden, aber von Bloomingdales bin ich immer ganz angetan. Das ist einfach mein Lieblingskaufhaus in New York. Super Auswahl. Nette Verkäuferinnen und es ist übersichtlich. Und die Accessoire Abteilung ist einfach nur ein Traum. Vor allem für iPhone Besitzer. So viele Hüllen.
 Ein bisschen enttäuscht war ich also schon, aber bei Victoria’s Secret habe ich dann richtig zugeschlagen. Fotos folgen natürlich noch von meiner Ausbeute. Und weil meiner Mama ihre Handtasche dann auch zu schwer und unbequem war, musste ein Rucksack her. Aber bitte ein schöner. Fündig wurden wir bei Marc by Marc Jacobs. Ein Label, dass ich übrigens vor New York nicht wirklich mochte, aber was mir jetzt nach der Reise super gefällt.
Trump Tower